Am Wochenende vom 4. bis 6. Oktober besuchte unser Turnverein mit einer Gruppe von 13 Personen die Turn-WM, die dieses Jahr nach 1989 und 2007 bereits zum 3. Mal in der Zeit vom 04. bis 13. Oktober in der Landeshauptstadt Stuttgart stattfand. Am Freitag ging es mit gepackten Koffern und Rucksäcken los. Nach einer lustigen Zug- und Busfahrt erreichten wir gegen 17.30 Uhr unsere Unterkunft in Fellbach-Schmieden. Anschließend konnten wir uns in der danebenliegenden Turnhalle bei einem gemeinsamen Training auspowern. Den Abend ließen wir mit viel Spaß und einigen Runden der „Werwölfe vom Düsterwald“ ausklingen. Am Samstag starteten wir bereits früh. Nach dem leckeren Frühstück in der Unterkunft ging es um 8 Uhr los zur Qualifikation der Damen.

Die Löwen sind los: Am Sonntag treten die Newtown Lions erstmals zu einem Spiel an. Ab 15 Uhr trifft die American Football-Mannschaft aus Neuhausen ob Eck zu Hause auf die Eppelheim Jaguars. Für das Team um Trainer Dirk Bautz ist es eine doppelte Standortbestimmung – sportlich und in der öffentlichen Wahrnehmung.

Vor zwei Jahren hatten sich einige Jugendliche in der Neuhausener Gaststätte „Löwen“ getroffen, um die Spiele in der amerikanischen Profiliga NFL anzusehen. Dort wurde dann auch der Plan geschmiedet, selbst American Football spielen zu wollen (wir berichteten). Die Newtown Lions – als Hommage an das mittlerweile geschlossene Restaurant – waren geboren.

Nach Kraft- und Konditionstraining und footballspezifischen Übungen „sind wir nun soweit, dass wir ein Spiel wagen wollen“, sagt Trainer Bautz. Pass- und Laufrouten wurden einstudiert, ebenso ein Blockschema erarbeitet. Das Playbook – Profiteams hätten eine zwei- bis dreistellige Anzahl an Spielzügen – sei bei den Lions noch „übersichtlich“. Wie viele Spielzüge die Lions einstudiert haben, will Bautz nicht sagen. „Dann wären wir zu leicht berechenbar.“

Ein herzliches Dankeschön an all unsere Gäste und vor allem an die fleißigen Helfer, die uns während des Southside Festivals im Sportheim unterstützt haben. Ohne euch hätten wir das nicht geschafft. Wir hoffen wir können auch nächstes Jahr wieder auf euch zählen.

Messer, die auf Tellern kratzen. Schmatzen. Nasse Haare. Die meisten tragen Flip-Flops oder Adiletten. Smartphones hängen an den Steckdosen. Alle sind belegt. Hinter der Theke des Vereinsheims steht Bernd Jung. Zufrieden beobachtet er seine Gäste, die geradewegs vom Southside-Festival zu ihm kommen. Eine warme Dusche, einen frisch gebrühten Kaffe und etwas anständiges zu Essen ist alles, was sie nach einer durchzechten Nacht noch brauchen. 

Super Wetter, tolle Stimmung beim RUN&FUN 2018 am 09./10. Juni 2018 in Tuttlingen. Mit 35 Kindern ab Jahrgang 2005 bis 2013 hat der TSV Neuhausen beim Badenova Fun Cup für Kids & Teens teilgenommen. Wir gratulieren Leonie Tonn zum 3.Platz im Jahrgang 2010 über eine Distanz von 1390m, Carolina Lang zum 4.Platz im Jahrgang 2011 über eine Distanz von 500m. Außerdem gratulieren wir allen unseren Läufern zu einer toller Leistung. 

Auch dieses Jahr bieten wir wieder Kindern (ab 6 Jahren), Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen. Damit wir das besser planen bzw. vorbereiten können, meldet euch bitte unbedingt vorher an, entweder bei Monique Kohler-van Hees (Tel. 314) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir treffen uns ab dem 5. Juni 2018 maximal 6 mal immer dienstags um 17.00 Uhr an der Tartanbahn an der Homburghalle. Wir hoffen auf schönes Wetter und freuen uns auf eine rege Teilnahme. Der Langstreckentermin wird noch bekanntgegeben.

Unter http://sportabzeichen.splink.de kann man die aktuellen Leistungsanforderungen einsehen. Von den Teilnehmern, die zum ersten Mal ihr Sportabzeichen machen, brauchen wir bis spätestens Ende August eine Schwimmbestätigung, mit zurückgelegter Strecke, die dafür benötigte Zeit, Stempel und Unterschrift vom Bademeister. Diese bitte zu einem der Termine mitbringen oder einwerfen bei Monique Kohler-van Hees, Schwandorfer Str. 44.

wann:             ab dem 5. Juni 2018 jeweils dienstags um 17.00 Uhr
wo:                 Schulsportgelände bei der Homburghalle
Anmeldung:   Monique Kohler-van Hees (Tel. 314)

TSV-Mitglieder kostenfrei.
Nichtmitglieder 5€ Kostenbeitrag.

Der Turn- und Sportverein Neuhausen ob Eck (TSV) hat zum 25. Mal das Fußballturnier für Laien- und Grümpelmannschaften ausgerichtet. Sieger wurde die Mannschaft „FC Druck`n nei“. Unter der Regie von Oliver Luz kämpften 20 Teams um den Einzug in die Finalrunden. In diesem Jahr wurde erstmals keine K.O.-Runde durchgeführt. Stattdessen kämpften die Mannschaften in den Finalrunden in vier Leistungsgruppen gegen gleichwertige Gegner und ermittelten so die Endplatzierungen. In der sog. World-League wurden die Platzierungen 1-5 ausgespielt, in der Champions-League die Plätze 6-10, in der Europa-League die Plätze 11-15 und in der Premier-League die Plätze 16-20. Die zwei Flüchtlingsmannschaften „Mutpol“ und „Black Stars“ aus Tuttlingen bereicherten mit Technik und Schnelligkeit das faire und spannende Turnier. Die Mannschaft „Roter Oktober“, die auch zum 25. Mal teilgenommen hatte, erhielt den Fairness-Preis. Die Siegerteams erhielten von Oliver Luz den Pokal. Parallel zum Fußballturnier fand ein Elfmeterschießen mit zwanzig Mannschaften statt. Die meisten Elfmeter versenkte die Mannschaft „Oettinger Werkself“. Endstand beim Elfmeterschießen: 1. Oettinger Werkself, 2. Kreisligalegenden, 3. Newton Lions. Rangliste beim Kleinfeldturnier: 1. Druck`n nei, 2. Brigade Donau, 3. La Familia. 

Mit „Outer Space“ ist die 22. Auflage des Faschingsballs vom Turn- und Sportverein Neuhausen (TSV) in der Homburghalle gestartet. Obgleich viele Stühle in der Halle leer blieben, herrschte bei den Narren eine ausgelassene Stimmung. Mit „Reinhard“ aus Reutlingen war genau der richtige Stimmungsmacher verpflichtet worden. Ausgelassene Stimmung und gute Laune waren Trumpf. Das Stimmungsbarometer wurde stets von dem Alleinunterhalter überprüft und durch Schunkellieder und fetzige Rhythmen immer weiter angehoben. Durch das Programm führte Elfie Tschech. Mit einem „intergalaktischen Spectaculum“ gab die TSV-Kindertanzgruppe unter der Leitung von Pamela Braun und Janina Diener den Startschuss zu einer Reise ins Weltall. Die „Space Girls and Boys“ starteten mit „In the Hall of the Pixel King“ in die virtuelle Reise in eine andere Galaxie.

Wir laden die gesamte Einwohnerschaft am

Samstag, den 10. Februar ab 19:00 Uhr

zu unserer TSV-Fasnet in die Homburghalle ein. Das Motto in diesem Jahr lautet:

Outer Space - Eine intergalaktische Party

In einer fernen Galaxie auf dem Planeten genannt Homburghalle findet im Jahre 2018 am 10. Februar eine intergalaktische, völlig abgespacete Party mit kosmischer Programmvielfalt für große und kleine Spezies statt. Der gesamte Weltraum befindet sich auf dem Weg dorthin. Die Enterprise ändert ihren Kurs… Der Countdown läuft… 

Um 18.18 Uhr werden die Schleusen geöffnet und um 19 Uhr - 3,2,1 zero - Lift off! 

... die Party beginnt!

Zum 38. Treffen der Senioren des Turn- und Sportvereins Neuhausen sind am Dreikönigstag zahlreiche ehemalige Handballspielerinnen / -spieler und Senioren ins TSV-Vereinsheim gekommen. Der Nachmittag diente zum Betrachten von Bildern aus vergangenen Jahren sowie Geschichten und Erlebtes aufzufrischen. Vorsitzender Bernd Jung und Elfie Tschech ernannten Helmut Munk und Edgar Schaz zu Ehrenmitgliedern und wünschte den Anwesenden, ein paar vergnügliche Stunden mit alten Kameraden und Freunden zu verbringen. Edgar Schaz ist seit 50 Jahren Mitglied. Er war zwei Jahre von 1968 bis 1970 Schriftführer und wurde mit der Vereinsehrennadel in Silber und Gold ausgezeichnet. Helmut Munk ist seit 45 Jahren Mitglied. Er war bis 2010 Kassierer der Handballabteilung und wurde mit der Vereinsehrennadel in Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet. Zur Aufbesserung der Jugendkasse konnten die Gäste das Gewicht von einem Stück Rauchfleisch schätzen, bei der Anne Müller am nächsten lag und gewann. Alleinunterhalter Karl-Heinz Lang sorgte bei ausgelassener Stimmung und beim Singen alter deutscher Volkslieder dafür, dass die Stunden wie im Fluge vergingen.

Vorsitzender Bernd Jung und Stellvertreterin Elfie Tschech konnten im Rahmen der Jahresfeier des Turn- und Sportvereins (TSV) Neuhausen ob Eck 19 Mitglieder für langjährige Vereinstreue ehren. Für 15-jährige Mitgliedschaft erhielten die Ehrennadel in Bronze: Margit Abele, Erika Auer, Marc Heidtmann, Uwe Hess, Jennifer Heß, Dominik Jung, Manuel Rapp, Marianne Reischmann, Jochen Rimmele, Ramon Schauer, Petra Schaz, Peter Schulze, Denis Storz und Markus Utecht. 
Die Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten: Herbert Hess und Winfried Rimmele.
Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet: Peter Lenhardt, Gerlinde Luz und Norbert Schauer.
Monique- Kohler van Hees wurde für langjährige Tätigkeit im Vorstand verabschiedet.

TSV Neuhausen ob Eck 1873 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen