Normalerweise übertragen wir offiziell (GEMA WM-Vertrag) die Spiele auf Großleinwand mit HD-Beamer im Sportheim. Wir haben hierzu auch dieses Jahr extra eine neue Verdunkelung beschafft.
Das hat die Jahre zuvor immer bestens geklappt trotz Southside. D.h. das Sportheim war gut gefüllt, da zum einen die Einheimischen da waren und natürlich auch Festivalbesucher, die Wert auf eine Sitzmöglichkeit und ein kaltes Bier im Glas gelegt haben.

Gerne hätten wir auch ein größeres Public Viewing auf unserem Gelände veranstaltet. Leider hat der Veranstalter weder mit der Gemeinde noch mit den Vereinen bzw. Gaststättenbetreibern diesen Sachverhalt kommuniziert. Auch uns liegt lediglich dieser unscheinbare Zweizeiler am Ende der Pressemitteilung zum Lineup vor.

Da eine solche Public Viewing Veranstaltung eine gewisse Vorlaufzeit zur Planung benötigt und auch rechtliche Rahmenbedingungen, Auflagen seitens der Aufsichtsbehörden einzuhalten sind und natürlich auch Personal und Security benötigt wird, sehen wir uns nicht in der Lage ein Public Viewing zu veranstalten. Zumal wir das Public-Viewing nur als kostenlose Veranstaltung hätten durchführen können, da enstprechende Übertragungs-Lizenzen hätten bis zum 9. Mai beantragt werden müssen, Scorpio seine Mitteilung ja aber erst am 23. Mai rausgegeben hat. Auch im Falle einer nicht kommerziellen Veranstaltung wären durch die wesentlich höheren GEMA-Kosten, das benötigte Equipment, zus. Toiletten und Security-Personal sehr hohe Zusatzkosten entstanden, die sich rein aus dem Verkauf von Speisen und Getränken während der Übertragung kaum hätten gegenfinanzieren lassen. Auch der Einsatz von Sponsoren hätte eine Lizenz benötigt. Ein hoffnungsloses Unterfangen in der Kürze der Zeit also.

Schlimmer noch, da wir nicht abschätzen können wie groß der Andrang werden dürfte, sehen wir uns nicht in der Lage die Übertragung des Spiels in der seit Jahren während des Festivals problemlos praktizierten Form durchzuführen und werden daher das Sportheim zum Ende der regulären Bewirtung / Duschmöglichkeiten ab ca. 18.00 Uhr schließen.

Als kleiner Sportverein, der noch die Kredite für den Sportheimneubau bedienen muss, verzichten wir nur schweren Herzens auf derartige Einnahmemöglichkeiten, sehen aber in der aktuellen Situation keine andere Alternative.

Dass auch andere Festivals durch die Bank dieses Jahr kein Public Viewing machen, dürfte an den Lizenzgebühren der FIFA und der GEMA liegen. Leider sind die Kosten nach Ablauf der Lizenzierungsphase nicht mehr einsehbar. Es wäre problemlos möglich gewesen eine für Festivalveranstalter, Festivalbesucher und Gemeinde gangbare Lösung zu finden. Dies hätte aber einer Kommunikation durch den Festivalveranstalter rechtzeitig im Vorfeld bedurft, die leider nicht stattfand.

Mit der Bitte um Ihr Verständnis verbleiben wir mit freundlichen Grüßen und wünschen allen trotzdem ein schönes Southside Festival 2014 und der deutschen Nationalmannschaft eine erfolgreiche WM

Vorstandschaft des TSV Neuhausen ob Eck 1873

TSV Neuhausen ob Eck 1873 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
solving equations with word problems