„Musical Night“ hat das Motto bei der 21. Auflage des Faschingsballs vom Turn- und Sportverein Neuhausen (TSV) in der Homburghalle gelautet. Obgleich die Halle nur spärlich gefüllt war, herrschte ausgelassene Stimmung.

Durch das Programm führten Elfie Tschech und Pamela Braun, die in launiger Manier die Akteure vorstellten und ankündigten. Mit einem Regenschirmtanz gaben die kleinsten TSV-Kinder unter der Leitung von Pamela Braun den Startschuss für verschiedene Showacts. Nach einer lautstark geforderten Zugabe durch die Omas, Onkels und Tanten sowie Eltern durften sich die Kinder in der Kinder-Bar bei Capri Sonne (nicht Capri Sun), Schoko-Küssen und Kinderbrause ihren Lohn abholen. Martin Bertsche stieg in die Bütt und erzählte als „Spruchbeidl“ Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. Die Frauengruppe der Burgwichtel aus Schwandorf tanzten nach einem Medley der Popgruppe „Abba“. Als Höhepunkt erwies sich der Auftritt von „The Black Queens of Gymnastic“. Gelenkig wie ein Gummibaum und grazil wie eine Königin zeigten neun Jugendliche der TSV- Mädchengruppe unter der Leitung von Tabea Hoppe und Marie-Sophie Lang sowohl beim Sprung als auch am Boden atemberaubende Übungen. Für ihre Menschenpyramide wurden die jungen Damen frenetisch gefeiert.

Laut wurde es in der Halle, als die Neuhausener „Lumpenkapelle“ mit Pauken und Trompeten einmarschierte und alles zum Beben brachte. Bei der traditionellen Kostümprämierung fiel die Wahl bei den großen Narren auf ein Paar mit Pettycoat und Elvisfrisur. Aber auch Gruppen wie weibliche Draculas oder weibliche Box-Rockys und eine Matrosin wurden mit Preisen bedacht. Der stimmungsvolle Abend endete bei flotter Musik in den Stunden nach Mitternacht.

TSV Neuhausen ob Eck 1873 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
http://www.centrumcizincu.cz/